Harmonielehre

HARMONIELEHRE –  ein wertvolles Werkzeug

geeignet für Liedbegleitung und freies Spiel oder Ensemblespiel

Harmonielehre ist ein Teilbereich der Musiktheorie.
Kenntnisse in der Harmonielehre ermöglichen uns die Harmonisierung von Melodien.
Die Akkordsymbole, die z. B. über dem Notensystem stehen, stellen eine Verabredung über die Harmonisierung der Melodien dar. Man kann sie auch einfach als Anleitung für die Begleitung lesen.
Wichtig sind Kenntnisse über den Aufbau von Tonleitern mit den in ihnen vorkommenden Akkorden und deren Umformungen. Mit ihr lernt man Begriffe, die Musiker befähigen, sich über Musik zu verständigen und sich zum gemeinsamen Musizieren abzusprechen.
Eine “Improvisation in F” ist dann eine eindeutige Aussage und die 1. Session kann losgehen.
Gruppe ab 4-8 Teilnehmer
Projekt 2017: 12 Termine à 90 Minuten, 14-tägig
Beginn: Termine auf Anfrage
Kosten: 360€

Bitte bringt auch eure eigenen Instrumente mit!

weitere Projekte: Auf Anfrage
Anmelden
[ot